• Share
  • E-mail
  • Drucken

Volker Gattringer, Dipl.-Kfm.

Partner
+49.(0)69.945.196.280
Fax +49.(0)69.945.196.499
Volker Gattringer ist seit 2009 Partner im Frankfurter Büro von K&L Gates und berät schwerpunktmäßig bei M&A-Transaktionen, insbesondere für Mandanten aus Ostasien, und bei der Restrukturierung und Sanierung von in der Krise befindlichen Unternehmen.

Als Rechtsanwalt und Diplom-Kaufmann verfügt Herr Gattringer über rechtliche und auch wirtschaftliche Expertise und hat langjährige Erfahrung bei komplexen Restrukturierungs- und M&A-Transaktionen, insbesondere in Bezug auf Unternehmensbewertung und Finanzmodelle.

Werdegang

Bevor Herr Gattringer 2009 zu K&L Gates kam, war er von 2006 bis 2009 als Direktor mit Fokus auf Distressed Investments bei einem Finanzinvestor in Frankfurt tätig. 2003 bis 2006 war er als Rechtsanwalt bei einer weltweit führenden Kanzlei in Frankfurt für die Beratung bei M&A und Restrukturierungsprojekten vor allem im Bankensektor verantwortlich. Davor war er jeweils in der Investment Banking-Abteilung bei Merrill Lynch Capital Markets Frankfurt (1999-2002) und bei der Deutschen Bank AG in Frankfurt (1995-1999) tätig.

Sonstige Aktivitäten

  • Deutsch-Chinesische Juristenvereinigung e.V

Berufliche Vorträge

  • „Joint Venture-Zwang für Autobauer in China soll fallen – ein Ausblick auf den M&A Markt in China, Bundesverband der Unternehmensjuristen eV, 19. Juni 2018, Düsseldorf
  • „Zugangswege zum chinesischen Kapitalmarkt für institutionelle Anleger“, BVI Bundesverband Investment und Asset Management e.V., 31. Januar 2018, Frankfurt aM
  • “M&A – Kaufpreisanpassungsklauseln”, Beck Seminare, 1. Oktober 2013, Düsseldorf
  • “German Government Regulation of M&A Transactions and Technology Transfers”, gehalten beim 5th Annual China Outbound Investment Summit, 19.20. Juni 2013, Peking
  • "Acquisition of Distressed Companies – German Perception of Chinese Investors," gehalten an der Universität Nanjing, China, 26. Mai 2010.
  • Beratung eines eines Distressed Debt Fonds aus Luxemburg beim Erwerb eines börsennotierten deutschen Ingenieurdienstleistungsunternehmens, bei dessen Delisting und beim verschmelzungsrechtlichen Squeeze-Out auf eine Holdinggesellschaft
  • Beratung eines Hongkonger Investmentunternehmens bei seiner Mehrheitsbeteiligung an einem deutschen Dienstleister für Mehrwertsteuerrückerstattung an ausländische Touristen
  • Beratung eines Distressed Debt Fonds aus Luxemburg bei der Insolvenz und übertragenden Sanierung eines Herstellers von Solar-Montagesystemen
  • Beratung eines Distressed Debt Fonds aus Luxemburg bei der Insolvenz und Sanierung eines deutschen Personaldienstleister mittels Insolvenzplan
  • Beratung eines deutschen Wohnimmobilienunternehmens beim Erwerb eines Wohnimmobilienentwicklungsprojektes in Brandenburg und dem hierfür errichteten Joint Venture
  • Beratung eines Distressed Debt Fonds aus Luxemburg bei der Insolvenz eines deutschen Modeunternehmens sowie beim Debt-Equity Swap der von dieser begebenen börsennotierten Anleihen in eine Mehrheitsbeteiligung mittels Insolvenzplan
  • Beratung eines Hongkonger Unternehmens beim Erwerb und bei der Veräußerung eines deutschen Anbieters von Wasseraufbereitungstechnik
  • Beratung eines börsennotierten chinesischen Herstellers von Wasseraufbereitungstechnik beim Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung an einem deutschen börsennotierten Anbieter von Wasserfiltersystemen auf Nanotechnologiebasis
  • Beratung eines chinesischen Privatunternehmens beim Erwerb einer 50%-Beteiligung an einem deutschen Hersteller von Audiosystemen
  • Beratung eines polnischen börsennotierten Herstellers von Feinpapier bei der finanziellen Restrukturierung seiner deutschen Tochtergesellschaften
  • Beratung eines börsennotierten chinesischen Pharmaunternehmens beim Carve-out und Erwerb eines deutsch-schweizerischen Herstellers für medizinische Pflaster
  • Beratung eines chinesischen Privatunternehmens beim Erwerb eines deutschen Unternehmens der Kohlechemieindustrie
  • Beratung eines deutschen Logistikunternehmens bei der Gründung einer Tochtergesellschaft in China
  • Beratung eines Londoner Immobilieninvestors im Rahmen des Insolvenzverfahrens über mehrere seiner Immobiliengesellschaften in Deutschland
  • Beratung eines staatseigenen chinesischen Kugellagerherstellers beim Erwerb eines mittelständischen deutschen Kugellagerherstellers von einem deutschen Private Equity Unternehmen
  • Beratung eines chinesischen Staatsunternehmens beim Erwerb eines deutschen Maschinenbauunternehmens
  • Beratung der Investmentgesellschaft einer russischen Bank bei der Eigenkapitalinvestition in ein deutsches Technologieunternehmen
  • Beratung eines österreichischen Private Equity Unternehmens beim Erwerb einer Zeitarbeitsfirma von einem deutschen Insolvenzverwalter
  • Beratung eines deutschen Automobilzulieferers bei einem Joint Venture in China
  • Zusammenschluss eines deutschen und eines malaysischen Halbleiterherstellers
  • Veräußerung eines Geschäftsbereiches durch ein japanisches Pharmaunternehmen
  • Beratung einer japanischen Gesellschaft beim Erwerb des Geschäftsbereiches eines deutschen Automobilzulieferers
  • Beratung einer japanischen Gesellschaft bei der Sanierung eines deutschen börsennotierten TV-Herstellers sowie beim Erwerb einer 29%-Beteiligung an diesem im Rahmen mehrerer Kapitalerhöhungen