Skip to Main Content

K&L Gates berät Stiftung Schloss Friedenstein Gotha

17. Januar 2020

Berlin - Die internationale Wirtschaftssozietät K&L Gates LLP hat die Stiftung Schloss Friedenstein Gotha bei der Rückführung von fünf im Jahre 1979 gestohlenen Gemälden beraten. Die Werke galten seit 40 Jahren als verschollen und wurden in internationalen Verlustkatalogen und Fahndungslisten geführt. Zu den gestohlenen Bildern gehören Werke von Frans Hals und Hans Holbein dem Älteren. Trotz umfangreicher Untersuchungen konnte der Diebstahl, der als größter Kunstdiebstahl der DDR in die Geschichte einging, bis heute nicht aufgeklärt werden. Polizeiliche Ermittlungen wurden nun wieder aufgenommen.

Die Anbieter der Gemälde verlangten ursprünglich eine Millionensumme von der Stiftung Schloss Friedenstein für die Herausgabe der Gemälde. Die Bilder konnten jedoch vorab gesichert werden. Eine später geschlossene Abschlussvereinbarung zwischen den Anbietern und der Stiftung schließt jede finanzielle Gegenleistung für die Herausgabe der Bilder aus.

Mittlerweile haben ein naturwissenschaftliches Gutachten des Rathgen-Forschungslabors der Staatlichen Museen zu Berlin und fünf kunsthistorische Fachgutachten ergeben, dass die Echtheit der Gemälde zweifelsfrei gegeben ist. Daher können die wiedererlangten Bilder am 20. Januar 2020 im Schloss Friedenstein in Gotha erstmals seit 40 Jahren wieder der Öffentlichkeit präsentiert werden.

Team von K&L Gates: Dr. Friederike Gräfin von Brühl (Berlin, Partnerin IT / IP), Patrick Marré (Berlin, Associate IT / IP).

Return to top of page

Email Disclaimer

We welcome your email, but please understand that if you are not already a client of K&L Gates LLP, we cannot represent you until we confirm that doing so would not create a conflict of interest and is otherwise consistent with the policies of our firm. Accordingly, please do not include any confidential information until we verify that the firm is in a position to represent you and our engagement is confirmed in a letter. Prior to that time, there is no assurance that information you send us will be maintained as confidential. Thank you for your consideration.

Accept Cancel